Aktuelles

NRW soll „Taktgeber“ für Elektro- und Hybridantriebe werden – so steht es im frisch unterzeichneten Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Landesregierung. Bis März dieses Jahres wurden in Nordrhein-Westfalen 2.653 Anträge auf die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge gestellt, damit liegt NRW im Ländervergleich auf Platz drei. Auch auf dem Zweiradmarkt hat sich der Elektro-Antrieb etabliert: E-Bikes und Pedelecs boomen in der Branche seit Jahren. E:Motion, die Messe für alternative Antriebsenergien, macht die Mobilität der Zukunft am Sonntag, 9. Juli von 11 bis 18 Uhr, für jedermann erfahrbar. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Cay Süberkrüb zeigen über 40 lokale Aussteller auf dem Gelände der Zeche Ewald neueste Trends und Technik. „Die Messe bietet Informationen aus erster Hand, Probefahrten und den kurzen Draht zu Experten. Ich freue mich, dass die Zeche Ewald in Sachen Energie zum Zukunftsstandort geworden ist“, sagt Fred Toplak, Bürgermeister der Stadt Herten bei der Pressekonferenz am 3. Juli auf Ewald.

 

Um sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten alternativer Antriebe zu machen, laden die Veranstalter der Messe alle Besucherinnen und Besucher dazu ein, die Zeche Ewald auf ausgezeichneten Teststrecken auf dem E-Bike, im E-Auto oder per Segway kostenfrei zu erkunden. Cay Süberkrüb, Landrat und Schirmherr der Messe E:Motion, hat bereits positive Erfahrungen auf dem E-Bike gesammelt: „E-Bikes sind optimale urbane Transportmittel. Ich selbst bin viel mit meinem E-Bike unterwegs. Der Ausbau der Radschnellwege und der Infrastruktur liegen mir am Herzen – beruflich wie privat.“

Kurze Experteninterviews zum Technologiewandel
„Die Zeiten in denen man mit einem Elektroauto auf Grund der geringen Reichweite die Stadt nicht verlassen konnte, sind vorbei. In den nächsten Jahren erwarten wir ein deutliches Wachstum im Bereich der Elektromobilität und beabsichtigen, die öffentliche Ladeinfrastruktur in Herten weiter auszubauen“, sagt Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke. In kurzen Experteninterviews steht er neben Jochen Kock und Helmut Seufert (TÜV Rheinland), Dr. Frank Koch (Anwenderzentrum h2herten) sowie Uwe Hauptreif (IKK classic) Rede und Antwort zum aktuellen Stand der Technik sowie Lademöglichkeiten in der Region. „Wir bieten alles an einem Tag, kompakt, vielfältig und kompetent vermittelt von unseren Fachbetrieben“, freut sich Harald Lamprecht von der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen, die die Messe vor drei Jahren initiiert hatte.

Gewinnspiel für Messebesucher
Unterstützt wird die Messe von zahlreichen Kooperationspartnern, die vor Ort interessante Informationen und Angebote zu Elektromobilität, Fahrradfahren, Sicherheit, Klimaschutz und Gesundheitsförderung bieten. Darunter die Stadt Herten, der Kreis Recklinghausen, das RVR-Besucherzentrum Hoheward, die Hertener Stadtwerke, die IKK classic, die TÜV Rheinland Schaden- und Wertgutachten GmbH und die Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG. Zahlreiche Händler verlosen in diesem Jahr erstmals wertvolle Preise wie Karten für ein DTM-Rennen, Activity-Tracker oder Fahrsicherheitstrainings. Teilnahmekarten für das E:Motion-Gewinnspiel sind an allen Ständen erhältlich, die Gewinner werden um 16.30 Uhr ausgelost. „Ein rundum schöner und informativer Tag, der nicht nur im Zeichen umweltschonender Energien, sondern auch der Gesundheit und Vorsorge steht“, sagt Uwe Hauptreif von der IKK classic.


Mobilitätsmesse e:Motion steht unter Schirmherrschaft von Cay Süberkrüb

„Es ist wichtig, dass wir gemeinsam die effiziente und ressourcenschonende Mobilität im Kreis Recklinghausen weiter nach vorne bringen. Die Messe e:Motion bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich kostenlos zu informieren und die Faszination von Elektromobilität und alternativen Antrieben hautnah zu erleben. Das ist eine gute Gelegenheit, um die Öffentlichkeit auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Darum freue ich mich, die Veranstaltung als Schirmherr unterstützen zu können“, sagt Cay Süberkrüb, Landrat des Kreises Recklinghausen. Rund 20 Zweirad- und Kfz-Betriebe aus dem Kreis Recklinghausen stellen ihr Angebot an alternativen Antrieben bei der Messe am 9. Juli in Herten vor und bieten die Möglichkeit für Probefahrten.

 


Eine Messe, viele Angebote: Die E:Motion setzt auf Vielfalt

Dass umweltbewusste Mobilität auf dem Vormarsch ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch wohin geht die Reise? Welche alternativen Antriebe gibt es? Und wie lange kann ich mit einem E-Bike fahren, bis ich es wieder laden muss? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet die E:Motion, die am Sonntag, 9. Juli 2017, zum dritten Mal interessierte Besucher auf dem Doncaster Platz auf Ewald über E-Bikes sowie Autos mit alternativen Antrieben informieren wird.

 

„Seit 2010 hat die umweltbewusste Mobilität einen Quantensprung gemacht. Mittlerweile laden E-Autos innerhalb einer halben Stunde zu 80 Prozent auf und bestimmte Modelle können bis zu 500 Kilometer pro Aufladung fahren – eine Reichweite, die wir im normalen Alltag nicht zurücklegen“, erklärt Robin Zabler vom Nissan Center Europe. Neben Fahrzeugen mit reinem Elektroantrieb werden auf der  E:Motion auch Hybrid- und Wasserstoffantriebe vorgestellt. „65 Prozent der Autos, die wir verkaufen, sind Autos mit Hybridantrieb“, erklärt Björn Simer vom Toyota-Autohaus Glückauf. „Bei den SUVs, dem am schnellsten wachsenden Segment, sind es sogar 85 Prozent.“ Die Toyota-Hybride laden sich beim Bremsen automatisch auf. „Das perfekte Gefährt für Innenstädte – und für das Ruhrgebiet.“

 

E-Bikes für jedes Alter

„Das Wachstum im Segment der E-Bikes bleibt weiterhin dynamisch“, berichtet Carsten Schlieter von der Edelhelfer Handelsgesellschaft. „Zwar besteht unsere Hauptzielgruppe noch immer aus Radlern, die über 50 Jahre alt sind, aber zu uns kommen mittlerweile auch immer mehr junge Familien, die sich für Elektrofahrräder interessieren“, so Schlieter weiter.  „Aber auch, wenn es um das innerbetriebliche Gesundheitsmanagement geht, stehen E-Bikes hoch im Kurs. Viele Firmen haben mittlerweile festgestellt, dass ihre Mitarbeiter seltener krank werden, wenn sie sich mehr bewegen. Das steigert die Nachfrage.“ Außerdem bringen E-Bikes einen Mehrwert für alternative Antriebe: Das gewonnene Vertrauen in E-Bikes führe dazu, dass sich immer mehr Menschen für E-Autos interessieren.

 

Probefahrten mit E-Bikes und Autos mit alternativen Antrieben

Elektro-, Wasserstoff- oder Hybrid-Antriebe: Alle Zwei- und Vierrad-Fans sowie Freunde alternativer Antriebstechnologien sind herzlich eingeladen, sich am Sonntag, 9. Juli 2017, von 11-18 Uhr, auf dem Doncaster Platz auf Ewald über neuste Technologien zu informieren und einen Überblick über das vielfältige Angebot an Autos, E-Bikes und Rollern zu verschaffen. Ob mit dem E-Bike hoch auf die Halde Hoheward oder eine Runde mit einem Elektroauto drehen: Das Testen der Fahrzeuge wird in diesem Jahr auch wieder möglich sein. Parallel dazu wird es wieder ein buntes Rahmenprogramm mit Glücksrad-Spiel, Hüpfburg und vielen weiteren Programmpunkten geben. Außerdem bietet der ADFC an diesem Tag mit 50 Prozent für das erste Mitgliedsjahr eine vergünstigte Mitgliedschaft an.

 

 


E-Bikes und E-Autos auf Ewald 2016

 

E-Mobilität zum Anfassen - das gibt es ein Wochenende lang auf dem Doncaster Platz in Herten. Zwei Verbrauchermessen des Handwerks informieren am 11. und 12. Juni von 11 bis 18 Uhr über Elektromobilität, Antriebe, Reichweite und bieten die Möglichkeit, E-Bikes und Fahrzeuge mit alternativen Antriebsenergien vor Ort buchstäblich live zu erfahren. Den Auftakt macht die Messe für alternative Antriebsenergien der Vestischen Innung des Kfz-Gewerbes am Samstag, 11. Juni 2016. „Das Kfz-Gewerbe ist gut vorbereitet auf die Mobilität der Zukunft. Wir schulen bereits im Bereich Hochvolt- und Wasserstofftechnik. Auch die Ausbildung im Kfz-Handwerk ist ausgerichtet auf die neue Technologie", so Dietlinde Stüben-Endres, Obermeisterin der Vestischen Innung des Kfz-Gewerbes.

 

E-Bike Messe Ruhr mit Rad-Spaß-Tag

Am Sonntag, 12. Juni, dreht sich bei der E-Bike Messe Ruhr der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen schließlich alles ums Rad. „Ohne das Handwerk werden die festgelegten Energievorgaben nicht umsetzbar sein. Das Handwerk fühlt sich aufgerufen, in Vorleistung zu gehen und den Besuchern die Chance zu geben, verschiedene Möglichkeiten selbst auszuprobieren", sagt Martin Prüsener von der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen.

Daher wird es eine gekennzeichnete Teststrecke auf der Halde Hoheward geben, um E-Bikes Probe zu fahren. Abgerundet wird der Tag durch ein umfangreiches Programm des Hertener Rad-Spaß-Tages, der 2016 erstmals Teil der E-Bike Messe sein wird. Zu den Highlights gehören die  Fahrradversteigerung, der Segway-Parcours, die Hüpfburg sowie Musik von Tommy Finke.

 

Alle Zwei- und Vierradfans sowie Freunde umweltbewusster Antriebe sind herzlich eingeladen, an dem E-Wochenende auf Ewald vorbeizuschauen.

E-Bike-Messe mit Hertener Rad-Spaß-Tag

In diesem Jahr findet zum ersten Mal der Rad-Spaß-Tag zusammen mit der E-Bike-Messe auf Zeche Ewald statt. Rund um die Ausstellungen vieler Anbieter von E-Bikes und Pedelecs, wird es am 12. Juni das abwechslungsreiche Rahmenprogramm

des Rad-Spaß-Tages geben. Ob Jung oder Alt, für jeden ist etwas dabei. Alle Fahrradinteressierten sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen, sich über E-Bikes zu informieren und einen schönen Tag mit

                                                                guter Musik und gutem Essen zu verbringen.

E:Motion – Mobilität der Zukunft

Im Rahmen der E:Motion - Mobilität der Zukunft haben Besucher in diesem Jahr die Möglichkeit, zusätzlich zu der am 12. Juni stattfinden E-Bike-Messe auch eine Messe für alternative Antriebe am 11. Juni zu besuchen. Auf der Zeche Ewald wird am jeweiligen Tag über umweltfreundliche Fahrzeuge mit Hybrid-, Elektro- und Wasserstoff-Antrieb oder über das E-Bike- und Pedelecs-Angebot von heimischen Zweiradbetrieben informiert. Parallel wird es an beiden Tagen ein buntes Rahmenprogramm geben.


E:Motion 2015 auf Ewald

Pressekonferenz auf der Halde

Am 28. Mai 2015 fand die Pressekonferenz zur ersten E-Bike Messe im Ruhrgebiet statt. Veranstalter und Partner der Messe fuhren sich bereits warm und erklommen mit dem E-Bike die Halde Hoheward.

 

 (v.l.): Thomas Murawski (Bereichsleiter Stadtwerke Herten), Martin Prüsener (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Recklinghausen), Tatjana Hetfeld (Projektleiterin E-Bike Messe Ruhr, RDN Agentur für PR), Uwe Hauptreif (Geschäftsführer IKK classic), Markus Keil (Leiter Besucherzentrum Hoheward).

 

Klimafest mit Tag der offenen Tür

Am Samstag, 13. Juni 2015, laden die Stadt Herten und die Stadtwerke zum großen Klimafest auf das Stadtwerke-Werksgelände ein. Von 11 bis 16 Uhr gibt es ein buntes Familienprogramm rund um die Themen Klimaschutz und Energie. Mehr Informationen

Auf zum Rad-Spaß-Tag im August

Für Radsport-Fans ebenfalls ein Termin,
der notiert werden sollte:


Am Sonntag, 9. August 2015 von 11 bis 17 Uhr lädt das Besucherzentrum Hoheward bereits zum vierten Mal zum Rad-Spaß-Tag auf die Zeche Ewald in Herten ein. Inmitten der Kulisse prächtiger Industriekultur warten neben einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt, einem SEGWAY-Parcours und stimmungsvoller Musik auch zahlreiche Fahrradaussteller mit interessantem Fahrradzubehör auf Ihren Besuch. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Freizeit- oder Aktivradler sind am 9. August herzlich willkommen.

 

Veranstaltungsort:

Zeche Ewald

Werner-Heisenberg-Str.

45699 Herten